Gelassene, aber verquasselte Mitgliederversammlung

Unsere Mitgliederversammlung am 24. August 2022 war wie immer: Einstimmig wählten wir den alten Vorstand, bestehend aus Diana Schaal, Thomas Brauckmann, Stefan Höppe und Thomas Kilian zum neuen Vorstand. Solide totalitäre Verhältnisse also. Nur, dass im Zentralkomitee der SED bloß Erich Honecker und Erich Mielke redeten (Harry Tisch wollte gelegentlich noch etwas Geld für seine angeblich gewerkschaftlichen Ferienheime), während bei uns alle munter durcheinander quasselten.

Nebenbei mampften wir Waltrauds Kuchen, stellten uns einem neuen Mitglied vor und machten unsere Späße über Gott und die Welt. Stefanie Tragl von der Fabrik Osloer Straße, die wir als Tagungspräsidentin hinzu gebeten hatte, musste bisweilen über den verrückten Haufen schmunzeln.

Wir haben eben selbst bei einer pflichtgemäßen Mitgliederversammlung mit Berichten und Wahlen unseren Spaß. Die Berichte nehme ich jetzt zu den Akten und freue mich, dass wir unseren Mitgliedern und der Allgemeinheit für wenig Geld im Jahr 2021 einiges bieten konnten. Dieses Schriftzeugs muss dann dereinst beim Finanzamt zur Fortschreibung der Gemeinnützigkeit eingereicht werden. Wir können dieser Pflichtübung für ein weiteres Jahr gelassen entgegensehen.

Den Tätigkeitsbericht für 2021 haben wir auf unserer Website eingestellt – bitte ganz nach unten scrollen. Der Finanzbericht für 2021 kann bei Thomas Kilian angefordert werden: thomas.kilian66@googlemail.com oder 030/49 40 631

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.